Bauzentrum München

Das Bauzentrum München ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt München,
Referat für Gesundheit und Umwelt.
«   April 2020   »
MoDiMiDoFrSaSo
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   

weitere ...
Alle Veranstaltungen
Veranstaltungen: 1938
Zugriffe: 14492352

Aktuelle Veranstaltungen
Veranstaltungen: 72
Zugriffe: 81864

Alte Veranstaltungen
Veranstaltungen: 1866
Zugriffe: 14410488

 
Beschreibung
Kompaktseminar vom Bauzentrum München in Kooperation mit BAYERNenergie e.V., Schriftliche Anmeldung erforderlich
Titel: Energetische Gebäudebilanzierung nach DIN V 18599
Nummer: SK_20191018
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: Freitag, 18. Oktober 2019, 10:00 Uhr
Ende: Freitag, 18. Oktober 2019, 13:00 Uhr
Leitung: Christian Böttcher, Dipl.-Ing. (TU) Bauingenieurwesen
Zielgruppe: Architekt_innen, Planer_innen, Bauingenieur_innen, Energieberater_innen, Bausachverständige, Investor_innen, Bauträger_innen und Studierende
Ort: Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Gebühren: € 45

Seminarbeschreibung (pdf)

Anmeldeformular Seminare Bauzentrum München (pdf)


Kompaktseminar SK_20191018

Energetische Gebäudebilanzierung nach DIN V 18599

- Wichtige Neuerungen in der aktualisierten Fassung 2018

- Vorstellung des neuen Teils 12 „Tabellenverfahren für Wohngebäude"

- Häufige Fragen zur DIN V 18599


Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:

1 Unterrichtseinheiten Wohngebäude (KfW)

4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude (KfW)

4 Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand (BAFA)


Referent

Christian Böttcher, Dipl.-Ing. (TU) Bauingenieurwesen

ö.b.u.v. Sachverständiger für Wärme- und Feuchteschutz, KfW-Effizienzhaus-Experte für Wohn- und Nichtwohngebäude, Sachverständiger nach §Â 3 AVEn (vormals § 2 Abs. 1 ZVEnEV), freiwilliges Mitglied bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Mitglied bei BAYERNenergie e.V.


Thema

Die Normenreihe DIN V 18599 befasst sich mit der Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Mit dem geplanten neuen „Gebäudeenergiegesetz" (GEG) wird für den öffentlich-rechtlichen Nachweis von Nichtwohngebäuden die Bilanzierung nach der Ausgabe 2018 der DIN V 18599 - Teile 1 bis 11 verbindlich vorgeschrieben. Neben wichtigen Änderungen der Normenreihe wird auch der im Jahr 2017 neu hinzugekommene Teil 12 „Tabellenverfahren für Wohngebäude" vorgestellt. Darüber hinaus wird auf häufige Fragen zur Anwendung der DIN V 18599 eingegangen.


Inhalt

- Neue Komponenten und Kennwerte für die Gebäude- und Anlagentechnik

- Vereinfachungen des Berechnungsverfahrens für Nichtwohngebäude

- „Endenergie" zur Bewertung von Null- und Plusenergiegebäuden

- Rechnerische Berücksichtigung von PV-Anlagen / Batteriespeichern

- Vereinfachtes Nachweisverfahren für Wohngebäude

- Fragen zur Anwendung der DIN V 18599

Falls das „Gebäudeenergiegesetz" (GEG) bis zum Seminartermin noch nicht verabschiedet sein sollte, wird schwerpunktmäßig auf häufige Fragen zur dann weiterhin gültigen Fassung 2011 eingegangen.